Über mich

Mein Bild
Ehemalige Stadt-Tussi, jetzt Land-Ei! Früher London, Paris, Rom, Barcelona, Wien... jetzt mit Boot und Zelt unterwegs. Drei Töchter mit 11, 9 und 7 Jahren! Leidenschaftliche Nähtante und Bloggerin!!!

Donnerstag, 31. März 2016

Fashion Revolution Day 2016


Seit ich nähe, sehe ich vieles anders!

Klar kann man für 3,99 Euro ein Shirt kaufen,
das auch noch bestickt ist.

Dafür bekomme ich noch nicht mal den Stoff,
geschweige denn noch Stickvliess oder Garn.

Von der Zeit an Nähma und Sticki ganz zu schweigen!


Aber - wer denkt an die Produktionsbedingungen beim Kleidungskauf?

Nach dem Ereignis damals, vor drei Jahren,
      als dieses Gebäude in Bangladesch eingestürzt ist,
und unglaublich viele Näherinnen gestorben sind...
...ist man erst mal geschockt, betreten, berührt......

...und denkt vielleicht auch mal nach, woher die 
billige Kleidung so kommt, die wir voller 
Freude über den günstigen Preis shoppen!!!

Aber das ist nun lange her.....und schon fast raus 
aus unseren Köpfen.

Susanne von Mamimade startet nun wieder eine großartige Aktion,
um einfach mal wieder nachzudenken.

Fashion Revolution Day 2016



Tja....ich persönlich kaufe kaum
Kleidung, da ich fast alles selbst nähe.

Weil aber nicht alle selbst nähen,
ist Kleidung kaufen die einzige Alternative.

Woher diese Kleidung aber kommt....
...und unter welchen Bedingungen sie genäht wurde???

Ein schwieriges Thema!
Vielleicht einfach bewusster einkaufen?

Auch ich habe "Kauf-Kleidung" im Schrank,
die ich aber zum Beispiel nicht weg werfe, wenn sie mir nicht mehr
gefällt, sondern upcycle!

Man kann aus fast jedem Kleidungsstück irgendwas anderes werkeln,
und schon hat man ein neues Lieblingsteil.

Und nicht sagen: "Das kann ich nicht"!

Einfach mal testen - denn selbst etwas schaffen macht HAPPY!


Ich kann auch nicht nähen - ich mache es nur!
Richtig gelernt habe ich es nie.

Die Zeit in meiner bunten Näh-Ecke ist für mich
Entspannung, Erholung, Inspiration und HAPPYNESS!


Und Ihr, liebe Nähmädels - macht mit
bei dieser Aktion!!!
Bis zum 25. April habt ihr Zeit,
euch und eure Gedanken bei Susanne zu verlinken!

Faire Produktionsbedingungen sollten
endlich geschaffen werden,
und jeder, der einfach mal wieder
über dieses Thema nachdenkt,
trägt einen kleinen Teil dazu bei!

:-)


Kommentare:

  1. Liebe Gisi, ich bin schon lange dabei .... beim VERSUCH nur noch FAIR produzierte Sachen zu kaufen. Das geht nicht immer, nicht überall. Vor ca. 3 Jahren bin ich über das Buch "Ich kauf nix! von Nunu Kaller" gestolpert. Genau in der Zeit, als ich beschlossen habe nix - aber auch gar nix mehr (außer Unterwäsche) an Kleidung für mich zu kaufen. Zum "Überleben" bedarf es ja wirklich keiner 10 T-Shirts in einer Farbe ;)

    Upcycling mache ich schon sehr lange.
    Und deinen Satz ..... "Ich kann auch nicht nähen - ich mache es nur", also liebe Gisi dafür dass du nicht nähen kannst, nähst du wirklich tolle Sachen!!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  2. PS: Dein Nähreich ist der Hammer ♥
    Ganz du .... fröhlich und kunterbunt!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gisi,

    ohhhhhhhhhhhhhh ich war schon so lange nicht mehr hier, bei Dir. Jetzt wird es aber mal wieder Zeit und dann gleich ein Thema, das mein Herz berührt. Du siehst das genau richtig, auch ich nähe, weil ich es liebe, ein selbst gemachtes Stück in den Händen zu halten. Nicht aus billigem Stoff vom billigen Discounter, in dem mich nach all den Jahren mittlerweile schon der Geruch nach Chemie stört, wenn ich den Laden betrete. Und mittlerweile nähe ich sogar für mich. Warum? Weil ich genau wie viele andere darauf verzichten kann, viel und billig zu kaufen und damit die Ausbeutung der Ärmsten der Armen zu unterstützen. Ein wirklich schöner Artikel und ein wirkliches tolles wunderbuntes Nähreich hast du da!

    Ganz liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  4. Das seh ich alles genau wie du! Ich kaufe auch noch Klamotten obwohl ich viel nähe aber Jacken und Hosen kaufe ich doch meistens und für meine Jungs kann ich nur kaufen und nicht nähen ;-) Die "bekannten" Billigmarken werden natürlich gemieden aber ganz genau weiß man es ja nie! :-(
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  5. Deine Nähecke ist beneidenswert, und ich kann auch nicht nähen :) ich mach das auch nur.... (So ein schöner Satz!)
    Jaaaa, ich sehe auch sehr vieles ganz anders, als noch vor ein paar Jahren. Danke für den Hinweis auf diese Aktion.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gisi,
    wieso wohnst du soweit weg, menno. So gut geschrieben, so war. Deine Nähecke, irre, so schön bunt, so du. Was ist das für ein Riesending rechts beim letzten Bild, etwa eine Stickmaschine?
    Danke für den Hinweis, diesmal kriege ich es ja mal vorher mit.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gisi,
    da bin ich ganz deiner Meinung. Ich nähe zwar auch einiges, aber eben nicht alles. Dazu fehlt auch oft die Zeit. Für mich ist das Nähen Entspannung, gerade wenn man meist nach relativ kurzer Zeit ein fertiges Teil in den Händen hält.Danke für den Denkanstoß.
    Und übrigens, dafür das du nicht nähen kannst(ich übrigens auch nicht.--))), entstehen hier absolute Unikate die immer wieder sehenswert sind. Das macht es doch letztlich auch aus.

    Liebe Grüße carmen

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Gisi,

    Ich bin gerade soooo begeistert von Deinem Kunterbunten, kreativen Happy-Nähreiche, das sprüht gerade so vor Energie, Inspiration und guter Laune.

    Ich nähe ein bisschen, allerdings bei weitem nicht so viel, dass ich nichts kaufen müsste. Beim Kleinen habe ich Glück, der bekommt die Klamotten immer geliehen ( wobei ich die noch am liebsten nähen würde) meine Tochter bekommt von mir schon mal Leggins oder Shirts, aber wie schon gesagt, bei weitem nicht so viele dass es richt und mein Großer könnte es nicht ertragen wenn er ein zweifarbiges Shirt anziehen müsste und in schlicht mausgrau zu nähen ertrage ich nicht.
    Alsobin ich auch immer auf der Suche nach Kaufkleidung, die man vom menschlichen her vertreten kann und das Pupertier auch anzieht. Ich wäre auch bereit mehr dafür zu zahlen, gerade wenn man selbst näht sieht man, das man mit den fünf Euro wirklich nicht hinkommen kann. Leider sind oft auch teurere Marken in den gleichen Fabriken der billigmarken. Nachvollziehbare Herkunft ist doch nur schwierig zu finden, daran sollte sich wirklich etwas ändern.

    LG Phi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gisi,

    es ist gut, dass du das hier schreibst.
    Erlebnisse rütteln auf.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gisi,

    das hast du gut geschrieben.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Das Upcyceln ist eine tolle Sache. Gerade sowas ist gut zum üben. Und Übung macht bekanntlich den Meister. Sieht man ja bei Dir. Von wegen Du kannst nicht nähen :)

    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Ja ich mache auch nur! :-)! Ich bin oft entsetzt wieviele meiner Mitmenschen auch kaufen und es nie tragen....und alle wollen Schnäppchen....deine Gedanken sind so wahr!Ich hoffe, daß dieses Bewusstsein auch eine größere Reichweite bekommt.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  13. Oh liebe Gisi, so schön geschrieben!!! Du hast so recht!!!

    AntwortenLöschen
  14. Leider kann man ja nicht davon ausgehen, das in solchen Fabriken nur Billigkleidung produziert wird. Ganz im Gegenteil. Ich nähe zu 90% meine Bekleidung selbst, nur Jeans und Jacken (also sowas wie dicke Winterjacke) werden noch gekauft. In meiner Größe habe ich nicht die riesige Auswahl an Anbieter für ansprechende Mode. Ich kann also nur hoffen, das die Bedingungen für die Arbeiter einigermaßen erträglich sind.
    Na ja und meistens wird meine Kleidung soooo lange getragen, da sie sich auch schwer upcyclen lassen würde. Hihi dafür vererbe ich meine Stoffreste immer an meine Kollegin. Denn für ihren Zwerg reichen die Stücke teilweise sogar noch für einen Pulli. Und wenn ich dann ein Bildchen gesendet bekomme, ist das Lohn genug.
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Gisi,
    ja, die Aktion von Susanne war schon im Vorjahr ein Hit - gut, dass sie heuer wieder etwas zu dem so wichtigen Thema macht! Ich hoffe, sie wird damit sich auch bei ANL verlinken, denn ich finde, solche Aktionen gehören einfach miteinander verknüpft. Auf jeden Fall würde ich mich sehr freuen, wenn du deinen Beitrag beim nächsten ANL verlinkst (ab 15.4.) und generell immer wieder mal mit deinen schönen selbstgemachten und immer wieder originellen Stücken dabei bist! Danke für deine lieben Zeilen bei mir!!!
    Hab noch eine feine restliche Woche!
    Alles Liebe, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/03/raus-in-den-fruhling.html
    ♥∗✿≫✿≪✿∗ ♥ ✿ ♥ ∗✿≫✿≪✿∗♥

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Gisi,
    danke für den Hinweis.
    Leider bin ich gänzlich ungeschickt und muss mir meine
    Kleidung kaufe. Da ich meist hochwertige Kleidung kaufe, achte ich besonders darauf, wo und wie sie hergestellt wird.
    Aber sich ist man nie.
    Einen schönen Resttag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  17. Hi Gisi,
    da Martina nicht näht und ich selbst auch nicht, kaufen wir Klamotten. Natürlich soweit es geht Fair und Bio.
    Womit ich schon Erfahrungen habe findet man z.T. hier.
    http://martins-rat.blogspot.de/2015/10/7-liste-gekaufter-produkte-mit-meiner.html
    Leider bin ich da nicht stets up-to-date ...die liebe Zeit halt.
    Evtl. sehen wir uns ja morgen ...oder übermorgen morgens ...evtl. bleib ich in AIC (Dein Gatte meinte ich könnte bei Euch übernachten - müsste aber morgens bald raus).
    Gruß
    -Martin-

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Gisi,
    ich wurschtel auch so vor mich hin und versuche etwas Schönes zu werkeln,Sachen habe ich bisher ganz wenig genäht und taste mich langsam heran.Ich kaufe mir auch Vieles ,versuche auch, wie die Mädels bisher geschrieben habe, auf Qualität zu achten.Sei ganz herzlich gegrüsst von Miri

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Gisi,
    ja, ich gebe Dir da auch voll und ganz Recht! Aber eins stimmt ganz und gar nicht, nämlich, daß Du NICHT nähen kannst ... Du zauberst immer so tolle Sachen!!! :O)))
    Danke für den Hinweis zu einer sehr tollen und sinnvollen Aktion!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  20. So eine Ecke würde ich mir auch wünschen, vielleicht würde ich mich dann auch an der NähMa versuchen^^ Du kannst aber auch toll nähen und machst immer so schöne Sachen.

    Schlimm bei diesen Missständen finde ich auch das nicht nur "Billigläden" dort produzieren lassen sondern auch schon nahmhafte Designer "aufgeflogen" sind^^Von daher kann man da noch nicht mal von "immer nur billig-billig" sprechen^^ So wie auch mit Lebensmitteln wo geschimpft wird aber dann möglichst preiswert eingekauft werden möchte.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  21. Huhu, liebe Gisi, ja ...recht hast du! Ich werde gleich mal "rüber hüpfen" und mir die Aktion mal anschauen und vielleicht fällt mir auch was dazu ein :-)
    Schönes Nähzimmer hast du ...
    liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  22. Ja, genau so ist es!
    Wie gut, daß wir so Vieles aufheben und ummodeln können.
    Und Du machst ja eh immer so einzigartige Modelle. Die könnte man nienicht "von der Stange" bekommen.

    Liebgrüße,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  23. liebe Gisi,
    ich finde schon wichtig, dass immer wieder darauf aufmerksam gemacht wird und es auch im Bewusstsein bleibt - was und wo ich kaufe.
    Früher habe ich schon ganz gern genäht, jetzt steht meine Nähma im Keller.
    ich wünsche Dir ein sonniges Frühlingswochenende und
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  24. liebe Gisi,
    jetzt hab ich glatt vergessen - Dein Näheck ist der Hammer!

    AntwortenLöschen
  25. Ja, Recht hast Du... Man denkt eine Weile darüber nach, gelobt Besserung... und schiebt es dann bald wieder zur Seite... Ich verzweifele oft, weil ich die Alternative nicht sehe... Welchem Hersteller kann man denn vertrauen? Nur, weil einer einen Namen hat und teuer ist, wird es dennoch nicht unter besseren Bedingungen hergestellt...

    Nähen kann ich nicht (und fürchte, auch die Stoffe werden unter katastrophalen Bedingungen hergestellt), dafür tragen wir die meisten unserer Anziehsachen auf, oder geben das, was noch gut ist, zur Kleiderbörse. Früher habe ich für die Kinder fast alles Second-Hand gekauft -- aber das geht jetzt nicht mehr, denn ihren Größen findet man nicht mehr so viel.

    Hier in China kann man Klamotten für einen Appel und ein Ei kaufen -- aber ich gehe doch lieber in die Geschäfte, in denen es zwar etwas teurer aber die Qualität besser ist, so dass die Sachen länger halten.

    Die Nähecke ist übrigens total super! Echt klasse!

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  26. super! Gisi in Aktion. Davon hab ich auch schon gelesen. Nur bräuchte ich jemand der mich Knipst. So mit Selbstauslöser werden die Bilder nix - habs schon versucht ;D
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Gisi,
    Jetzt erst komme ich dazu, dich in deiner Nähecke aufzusuchen: wie schön! Und ganz und gar du!
    Und natürlich ist Deinen Erinnerung wichtig, unter welch unerträglichen Bedingungennunsere Kleidung hergestellt wird. Ich schau mal,ob ich es hinkriege, ein Foto zu machen...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  28. :-)
    Danke
    Ein wunderbarer Beitrag!
    Und ich stimme dir so von Herzen zu. Auch ich nähe mit Liebe und Freude!
    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen